Die besten Wireless-Musiksysteme

Bose Sound Touch 30 Wi-Fi Music System

Das Sound Touch ist über den drahtlosen WLAN-Anschluss ans Heimnetzwerk anschließbar. Damit ist der Zugang zu Internetradio oder der Musiksammlung auf dem heimischen Media-Server offen. Auch Apples Airplay wird unterstützt. Sechs Voreinstellungen speichern die beliebtesten Musikquellen oder auch Wiedergabelisten.

Eine App -– erhältlich für Apples iOS und Android – dient zum Steuern der Anlage und Navigieren durch die Playlists.

Der US-amerikanische Hersteller Bose ist in Deutschland in den 70er Jahren durch seine Lautsprechersysteme 301 Direct/Reflecting Speaker bekannt geworden.

Preis: 699,95 Euro

2-formatOriginal (4)


 

Sonos Play:1

Sonos gehört zu den Pionieren der drahtlosen Heimvernetzung. Clou des Systems ist, dass es fast beliebig ausbaubar ist. Nach dem Anschluss der sogenannten Bridge an den Internetrouter, kann der Nutzer in jedem Zimmer einen Aktivlautsprecher aufstellen, der von der Bridge ins Netzwerk eingebunden wird. Statt der Bridge kann man auch gleich einen Sonos-Player nehmen.

Die Sonos-Lautsprecher holen sich die Musik von jeder Quelle, die über Bridge und Router ins Netzwerk eingebunden ist. Aus dem Web vom Internetradio, von der Netzwerk- Festplatte (NAS, Network Attached Storage) mit Media-Server oder von Tablet und Smartphone. Auch Amazons Cloud-Player versteht sich mit dem Sonos-System.

Laut Hersteller funktioniert die Installation des Musiknetzwerks auf Tastendruck. Die Reichweite des Netzwerks beträgt laut Hersteller mehr als neun Meter. Dafür nutzen die Sonos-Komponenten die von Internetroutern her bekannte MIMO-Technik (MIMO, Multiple Input, Multiple Output), bei der mehrere Empfangs- und Sendeantennen gleichzeitig im Einsatz sind.

Über Smartphones oder Tablets kann der Anwender im die Musikwiedergabe steuern, entweder nur für den Raum, in dem er gerade Musik hören will oder für alle Räume.

Der Lautsprecher Play:1 ist als Einstieg in das Sonos-System gedacht. Im Inneren des Play:1 werkeln ein Mitteltöner und ein Hochtöner. Für Stereowiedergabe muss man sich allerdings einen zweiten Play: 1 kaufen. Wer mehr Bass braucht, kauft noch einen Subwoofer. Das Sonos-System ist sehr variabel und lässt sich auch zu einer 5.1-Surroundanlage zusammenstellen.

Eine voll ausgebaute Sonos-Anlage gehört sicher zu den bedienfreundlichsten musikalischen Heimnetzwerken, geht aber ganz schön ins Geld.

Preis: 199 Euro (inklusive Bridge)

2-formatOriginal (5)


 

Bose Acoustic Wave Music System II

Eigentlich ist Boses Wave Music System eine altmodische Musikanlage mit UKW-MW-Radio, CD-Player, Verstärker und Lautsprecher. Durch den mit Bluetooth Music Adapter kann man aber auch Bluetooth-fähige Geräte wie Tablets oder Smartphones verbinden und die Musik auf die Anlage streamen.

Preis: 1199,90 Euro

2-formatOriginal (3)


 

Bowers & Wilkins Zeppelin Air

Ein Lautsprechersystem, das entweder als Dock für iPod und iPhone dient oder sich die Musik über Apples Airplay drahtlos von iTunes holt. Da iTunes auch auf Windows-PCs läuft, ist man also nicht auf Apple-Mobilgeräte angewiesen. Die Smartphone-App zum Steuern der Anlage ist allerdings nur für iOS erhältlich.

Preis: 600 Euro

2-formatOriginal (2)


 

Canton Your World Flexidelity

Ein komplettes drahtloser Musikwiedergabesystem mit Lautsprechern, Dockingstation für iPod und iPhone sowie USB-Adapter. Die Reichweite beträgt bis zu 20 Meter. Das System ermöglicht die Einrichtung verschiedener „Klangzonen“ und spielt in unterschiedlichen Räumen jeweils ein eigenes Programm.

Your World ist in ganz unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich, beispielsweise mit iPhone-/iPod-Dock oder mit USB-Adapter. Eine Fernbedienung liegt jeweils bei.

Preis: 598 Euro (Starter Pack Stick Solo (USB-Adapter); 648 Euro (Starter Pack Dock Duo für iPod/iPhone)

2-formatOriginal (1)


 

Philips Fidelio Stereo Sound Tower DTM9030

Ein Standlautsprecher mit 160-Watt-Verstärker und RDS-Radio. Apples iPod oder iPhone können über das Dock angeschlossen werden. Ein CD-Player ist integriert. Der Soundtower beherrscht auch Bluetooth, damit auch Tablets und Smartphones ihre Musik in den Sound Tower streamen können.

Preis: 799,99 Euro

3-formatOriginal


 

Philips Fidelio A2 HiFi-Receiver AW2000

Der Fidelio ist als Zusatzgerät zu Passivlautsprechern gedacht. Diese werden via Kabel an den 100-Watt-Receiver angeschlossen. Der Receiver selbst ist mit WLAN-Modul ausgestattet und kann so drahtlose Musik-Streams von Tablet, Media-Server, Smartphone oder Webradiostationen empfangen.

Preis: 239 Euro

2-formatOriginal

via Gadgets: Die besten Wireless-Musiksysteme – Gadgets – Technologie – Wirtschaftswoche.

Unser Fazit:

Die einzigen wirklich Innovativen Systeme sind von Sonos un Bose. Bose ist klanglich leicht im Vorteil, setzt darauf das der Kunde auch eine 5.1 System von Bose erwirbt und spricht damit eher den High-End Kunden an. Sonos ist der große Inovator im Audio bereich. Die bereits langjährige Erfahrung spielen Sie mittlerweile gekonnt aus. Man sieht das es sich jemand für sein eigenes Zuhause entwickelt hat und erst als er selber zufrieden war ein geschäfft daraus gemacht hat. Einstieg ab 199,-€ in das Sonos leben ist verglichen an Bose eher günstig, kann aber durch Ergänzung bis 32 Zonen eine Große Investition bedeuten. Es gibt auch die Möglichkeiten bestehende Anlagen mit einzubinden. Damit ist für uns ganz klar die Entscheidung gefallen, Sonos.
Unser Tipp:

Fangen sie einmal klein an, kaufen Sie sich eine Play:3 oder eine Play:1. Erweitern langsam ihr heimisches Audio Netzwerk. Wir sind uns sicher es wird Sie begeistern.

 

Viel Spass
Sven Ullrich
Ihr TV-Experte

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins

Herzlich willkommen auf meinem Blog ullrich.es


ullrich.es ist für mich wie ein FAQ. Hunderte Fragen werden mir an meinem Arbeitsplatz den Media Markt Berlin Charlottenburg gestellt. Ich informiere mich für dich und fasse meine Recherche hier im Blog zusammen.



Meine Kernkompetenz - TV und IPTV


Mein Name ist Sven Ullrich
Du kannst mich jeden Freitag und Samstag in Berlin im Media Markt Charlottenburg antreffen.


Ich würde mich besonders darüber freuen wenn du dir heute mal die App UlangoTV anschauen würdest. Dise App erarbeite ich mit meinem Vater Dr. Gernot Ullrich. Die App kannst du auf jedem Android Gerät installieren und damit dann mehr als 3.000 internationale und nationale Fernsehsender schauen. Alle Streams sind öffentliche Streams die nur sehr kurzweilig sind aber in der App ständig aktuell gehalten werden.
Zur Werkzeugleiste springen