LG: Biegsame Displays werden den Markt erobern

Flexible Displays: Leicht, dünn und unzerbrechlich.

Laut Elektronikhersteller LG sind Smartphones mit gebogenem Display, wie das hauseigene Modell LG G Flex, erst der Anfang. Flexible OLED-Displays seien die Zukunft: Bildschirme, die man biegen, aufrollen oder zusammenfalten kann. Diese Displays sollen, so LG, bis 2020 einen Marktanteil von 16 Prozent erreichen. Darüber hinaus veröffentlichte der Hersteller neue Informationen zur Fertigungstechnik der Wabbel-Bildschirme.

Um ein biegsames Display herzustellen, müssen statische Materialien weichen. Die Basis für fixe OLED-Displays besteht typischerweise aus zwei Glasplatten, die das luft- und feuchtigkeitssensible TFT-Material komplett umschließen. Auch beim Fertigungsprozess flexibler Displays müssen die OLED-Elemente geschützt werden. Dazu wird auf einer Glasplatte eine Schicht des organischen Kunststoffs Polyimid (PI) aufgetragen. Darauf folgt das OLED-Material, welches der Bildanzeige dient. Anschließend werden mehrere dünne Lagen organischen und inorganischen Films über die OLEDs gelegt, um sie zu versiegeln. Letztendlich entfernt der Hersteller den Glasboden und fügt eine Rückwand hinzu, um das Display zu stärken – es soll schließlich nur biegsam sein und nicht in sich zusammenfallen. Woraus diese Rückwand besteht, erwähnte der Hersteller nicht.

Das fertige Produkt sei im Vergleich Glas-Displays leichter, dünner und umweltfreundlicher. Aufgrund der Flexibilität können Displays die unterschiedlichsten Formen annehmen: Vorstellbar sind Displays, die wie Maßbänder zusammengerollt werden, oder zusammengefaltet sind, bis man sie braucht.

Flexible Displays: Vorhersage der Verkäufe und Marktanteile bis 2020. (Bild: IHS Displaybank)

41,3 Mrd $ Umsatz bis 2020

Laut einer Vorhersage des Marktforschungs-Unternehmens IHS Displaybank wird der Wert der Verkäufe im Bereich flexibler Displays in den nächsten Jahren drastisch steigen. Bis 2020 soll sich der Gesamtmarktanteil der Bildschirme jährlich verdoppeln. 2020 würden die Displays mit 41,3 Milliarden US-Dollar in Verkäufen rund 16 Prozent aller relevanten Märkte abdecken. Die Hauptträger seien da Smartphones mit 13,9 Milliarden US-Dollar in Verkäufen und Tablet-PCs mit 1,7 Milliarden US-Dollar. Neue Anwendungsbereiche sollen bis 2020 rund 22 Milliarden Dollar einspielen.  (rvo)

via LG: Biegsame Displays werden den Markt erobern – News – CHIP.

Comments are closed.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins

Herzlich willkommen auf meinem Blog ullrich.es


ullrich.es ist für mich wie ein FAQ. Hunderte Fragen werden mir an meinem Arbeitsplatz den Media Markt Berlin Charlottenburg gestellt. Ich informiere mich für dich und fasse meine Recherche hier im Blog zusammen.



Meine Kernkompetenz - TV und IPTV


Mein Name ist Sven Ullrich
Du kannst mich jeden Freitag und Samstag in Berlin im Media Markt Charlottenburg antreffen.


Ich würde mich besonders darüber freuen wenn du dir heute mal die App UlangoTV anschauen würdest. Dise App erarbeite ich mit meinem Vater Dr. Gernot Ullrich. Die App kannst du auf jedem Android Gerät installieren und damit dann mehr als 3.000 internationale und nationale Fernsehsender schauen. Alle Streams sind öffentliche Streams die nur sehr kurzweilig sind aber in der App ständig aktuell gehalten werden.
Zur Werkzeugleiste springen