Sony verkauft beliebte VAIO-Sparte und muss 5.000 Mitarbeiter entlassen

 In einer Pressemitteilung hat der japanische Hersteller Sony jetzt bestätigt, dass die VAIO-Sparte an den Investmentfonds Japan Industrial Partners (JIP) über geht, wobei durch diese Maßnahme auch über 5.000 bei Sony Beschäftigte ihren Job verlieren

Sony VAIONach eine offiziellen Pressemitteilung von Sony heißt es: „Das Laptop-Business wurde von der JIP (Japan Industrial Partners) abgekauft“. Durch den Verkauft ist zeitgleich die Produktion sämtlicher Laptop-Modelle eingestellt worden. Spätestens im März soll der Verkauf ain JIP endgültig abgeschlossen sein, wodurch aufgrund der Umstrukturierungsmaßnahmen bis Ende 2014 etwa 5.000 Sony-Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Laut Pressemitteilung sollen für die Notebook-Sparte lediglich 250 Mitarbeiter übrig bleiben, die dann jedoch unter der Leitung der Investorengruppe weiterhin an der Notebook-Schiene arbeiten werden. Die Einsatzmöglichkeiten sollen sich aber nur noch auf den Verkauf, Kundensupport sowie das Designen neuer Modelle beziehen.

Doch wie ist es nur dazu erst gekommen? Sony muss seine VAIO-Sparte abschieben, da die Vorhersagen für das Jahr 2014 mehr als schlecht gewesen sind und anstelle eines angepeilten Gewinns von mehr als 100 Millionen US-Dollar, Verluste in Höhe von etwa einer Milliarde Dollar prognostiziert wurden. Somit plant der Hersteller durch eine umfangreiche Firmenumstrukturierung die Verluste so gering wie möglich zu halten. Mit der erhöhten Konzentration auf das eigentliche Kerngeschäft, welches die Smartphone-Reihe (Xperia), den Konsolen-Bereich (PlayStation 4) sowie die Tablets (Sony Xperia Tablet) umfasst, soll wieder mehr Geld in die Kassen fließen. Aber auch das Geschäftsfeld rund um die Digitalkameras (NEX) soll zukünftig priorisiert werden. Nur diese rigorose Umstrukturierung soll Sony dazu verhelfen, wieder auf einen grünen Zweig zu gelangen, was aber auch mit einer zusätzlich geplanten Trennung vom Fernseher-Geschäft erreicht werden könnte.

Dennoch muss man sagen, dass die Notebooks der VAIO-Sparte in den letzten Jahren nicht nur aufgrund ihres eleganten Designs immer beliebter geworden sind, sondern auch durch ihre recht performante Hardware zu einem meistens angemessenen Preis. Sicherlich gab es auch berechtigte Kritiken, die immer wieder von falsch abgestimmten Lüftersteuerungen, fehlenden Updates und Displays berichteten, die dem Qualitätsanspruch von Sony nicht würdig gewesen sind.

Alles in Allem kann man aber dennoch sagen, dass die VAIO-Notebooks allemal ihr Geld wert sind und wer sich noch eins davon zulegen möchte, sollte nicht allzu viel Zeit verstreichen lassen.

via Sony verkauft beliebte VAIO-Sparte und muss 5.000 Mitarbeiter entlassen.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins

Herzlich willkommen auf meinem Blog ullrich.es


ullrich.es ist für mich wie ein FAQ. Hunderte Fragen werden mir an meine Einsatztagen im Media Markt und Saturn gestellt. Ich informiere mich für dich und fasse meine Recherche hier im Blog zusammen.



Meine Kernkompetenz - TV und IPTV


Mein Name ist Sven Ullrich


Ich würde mich besonders darüber freuen wenn du dir heute mal die App "UlangoTV+ EPG" anschauen würdest. Diese App erarbeite ich mit meinem Vater Dr. Gernot Ullrich. Die App kannst du auf jedem Android und Amazon Fire installieren und damit dann mehr als 9.000 internationale und nationale Fernsehsender und >10.000 Video on Demand Filme schauen. Alle Streams sind öffentliche Streams die nur sehr kurzweilig sind aber in der App ständig aktuell gehalten werden.
Zur Werkzeugleiste springen