TV-Hersteller Loewe kriegt die Kurve – Curved 4K TV auf der IFA 2014

Wie der Phoenix aus der Asche meldet sich der traditionelle Fernsehhersteller Loewe zurück. Das in “New Loewe GmbH” umbenannte Unternehmen hat neue Investoren, frisches Geld  und kündigt bereits einen 4K TV mit gebogenem (curved) Display für die IFA 2014 an.

new-loewe-curved-uhd-tvEs sah düster aus für das deutsche Unternehmen Loewe, welches im Oktober 2013 Insolvenz anmelden musste. Nach langen Verhandlungen gab es im Januar die Erlösung. Neue Investoren, unter anderem der Ex-Apple-Chef von Europa steigen in das Unternehmen ein und möchten mit technologischem Know-how des Partners Hisense das Unternehmen zu neuen Höhen führen.

New Loewe Curved 4K TV – “Made in Germany”

Der TV-Hersteller greift sich sofort die Trends der letzten Monate auf und vereint diese in einem Curved UHD-TV. In der “New Loewe”-Serie wird es aber nicht nur gebogene 4K Fernseher geben, sondern auch flache Fernseher sowie Modelle mit HD-Auflösung und weitere Lifestyle-Produkte.

Loewe muss sich breit aufstellen, möchte man wieder eine Rolle im nationalen und internationalen TV-Markt spielen. Mit den technischen Entwicklungen von Hisense und den Visionen der ehemaligen Chefs von Apple Europa und Bang & Olufsen könnte der Plan aufgehen. Dabei legt man vor allem auf die Entwicklungs- und Designarbeit “Made in Germany”. Auch wenn technische Komponenten aus Asien bezogen werden, bleibt das Design, Montage sowie Software-Entwicklung in Deutschland.

Eine Milliarde Umsatz bis 2016

Mit der “New Loewe”-Serie möchte man vor allem die jüngere Käuferschicht ansprechen, die vielleicht gar nichts mit dem Namen Loewe verbinden kann. Der Plan sieht vor, bis 2016 TV-Geräte mit einem Wert von bis zu einer Milliarde Euro in Europa und Asien abzusetzen.

via TV-Hersteller Loewe kriegt die Kurve – Curved 4K TV auf der IFA 2014 – 4K Filme.

Zur Werkzeugleiste springen