HD+ startet seinen Ultra-HD-Sender im September 2015

<img class="astra hd+ ultrahd 4k ifa 2015 berlin wp-image-42453 size-medium" title="astra hd+ ultrahd 4k ifa Massiver 2015 berlin“ src=“http://www.ullrich.es/wp-content/uploads/2015/07/Logo-UHD-Black-Final-300×141.jpg“ alt=“Astra HD+ UltraHD 4k IFA 2015 Berlin“ width=“300″ height=“141″ srcset=“http://www.ullrich.es/wp-content/uploads/2015/07/Logo-UHD-Black-Final-300×141.jpg 300w, http://www.ullrich.es/wp-content/uploads/2015/07/Logo-UHD-Black-Final-100×47.jpg 100w, http://www.ullrich.es/wp-content/uploads/2015/07/Logo-UHD-Black-Final-1024×482.jpg 1024w, http://www.ullrich.es/wp-content/uploads/2015/07/Logo-UHD-Black-Final-600×282.jpg 600w“ sizes=“(max-width: 300px) 100vw, 300px“ /><p cheap football jerseys class=“wp-caption-text“>Astra HD+ UltraHD 4k IFA 2015 Berlin

Der Plattformbetreiber HD+ wird während der IFA 2015 in Berlin mit einem eigenen 4K-Sender strahlen können. Entsprechende Pläne seien von HD+ bereits vorgestellt worden. Empfangbar wird der Sender via Astra 19,2° Ost sein. Vorerst ist er als Demokanal geplant, auf dem Ultra-HD-Inhalte gezeigt werden. Informationen zu einem redaktionell aufbereiteten Programm gibt es nicht.

Vom Verbreiter zum Programmanbieter

Bislang war HD+ nur als Verbreiter von Sendern, wie RTL, ProSieben und Co. bekannt. Nun taucht die Bezahl-Plattform für hochauflösendes Fernsehen selbst in den Markt der Programmanbieter ein. Da nicht mit sehr teuren Programmeinkäufen aus den USA zu rechnen ist, wo Inhalte bereits in UHD produziert werden, hockey jerseys wird man wohl ein eigenes Konzept für den Kanal entwickeln. Aber auch die Anbieter der Plattform, wie RTL und Co. könnten Inhalte beisteuern.

Astra HD+ UltraHD cheap oakley sunglasses 4k IFA 2015 wholesale jerseys Berlin

Geplant ist eine Mischung aus Natur, Kultur und Sport. Die Tochter des Satellitenbetreibers SES sei zudem auch offen für „user generated content“, wie es heißt. Möglich wird dies durch GoPro Cams mit 4K-Qualität und Co. cheap jerseys Wie genau dies aussieht, ist allerdings noch unklar. Genauso unbekannt ist der Name des 4K-Senders von HD+. Im September sollten wir mehr wissen.

Zur Werkzeugleiste springen