CES 2016: LG G6, E6 – 4K-UHD-TV mit HDR und OLED

LG setzt schon länger auf OLED-Technik für die Hintergrundbeleuchtung bei ihren aktuellen TV-Serien. Mit den neuen Geräten der G6- und E6-Serie kommt nun HDR (High Dynamic Range) als Standard dazu.

Die Topmodelle der G6- und E6-Serie von LG bieten UHD mit HDR- und OLED-Technik. Der BT.2020-Standard wird ebenfalls unterstützt.

Die Topmodelle der G6- und E6-Serie von LG bieten UHD mit HDR- und OLED-Technik. Der BT.2020-Standard wird ebenfalls unterstützt.

Die Topmodelle der G6-Serie kommen mit 195 Zentimeter (77 Zoll) sowie 165 Zentimeter (65 Zoll) großer Bilddiagonalen. Die E6-Reihe bietet neben einem 65 Zöller auch einen 139 Zentimeter, sprich 55 Zoll großes Modell. Beide Serien arbeiten mit der „HDR Pro“-Technologie und bieten nur 2,57 Millimeter breite OLED-Panels, mit durchscheinenden Glasrückseiten. Nach vorne gerichtet beherbergen beide Modellreihen ein Sound-Bar-Lautsprechersystem von Harman/Kardon, welches den Sound anstatt nach unten direkt nach vorne abstrahlt.

Beide Serien arbeiten mit der „HDR Pro“-Technologie

Der E6 wie G6 kommen beide mit einem nach vorne gerichteten Sound-Bar-System von Harman/Kardon.

Der E6 wie G6 kommen beide mit einem nach vorne gerichteten Sound-Bar-System von Harman/Kardon.

Wie schon Panasonics DXW904 sind auch die neuen LG-Modelle mit dem Ultra HD Premium-Siegel der UHD Alliance versehen. Somit erfüllen auch sie die dadurch zertifizierten hohen Standards für Bildauflösung, Helligkeit, Schwarzpegel sowie Dynamikbereich. Aufgrund des 10 Bit-Panels mit OLED-Beleuchtung, bei welchem im Gegensatz zu LCD nicht komplette Bildbereiche gedimmt, sondern pixelweise an- bzw. abgeschalten wird, sind Kontraste sowie Hell- und Dunkel-Unterschiede präziser darstellbar. Gerade für HDR-Inhalte soll das natürlich besonders gut sein. Die „ColorPrime Pro-Technologie“ verspricht dabei auch kleinste Farbabstufungen ganz genau darzustellen, wobei der DCI-P3-Farbraum zu 99 Prozent abgedeckt wird. Ferner wird der BT.2020-Farbraum von beiden Geräteserien unterstützt.

[amazon_link asins=’B06XTNJK7Z,B06XT9LG8K,B06XTPX53Y,B06Y1T68JF‘ template=’ProductCarousel‘ store=’httpulangotv-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’79ac43fb-95f8-11e7-9e00-1f4557b3203f‘]

Ausgeliefert wird ab März 2016

Für die TV-Steuerung setzt LG auf die neueste Version der hauseigenen webOS Content Management-Plattform. Neben bester Beidenbarkeit soll die Programmoberfläche durch eine breite Smart-TV-App-Palette sowie „vielfältige Funktionen“ glänzen. Wohlmöglich meint LG hier einen integrierten Browser und eventuell Sprach- sowie Gestik-Unterstützung für die Steuerung.

Welche Anschlüsse die G6- und E6-TVs bieten und genaue technische Daten für Helligkeit, Kontrast, Tuner usw. lässt LG noch offen. Ausgeliefert wird ab März 2016 – Preise stehen noch aus.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins

Herzlich willkommen auf meinem Blog ullrich.es


ullrich.es ist für mich wie ein FAQ. Hunderte Fragen werden mir an meine Einsatztagen im Media Markt und Saturn gestellt. Ich informiere mich für dich und fasse meine Recherche hier im Blog zusammen.



Meine Kernkompetenz - TV und IPTV


Mein Name ist Sven Ullrich


Ich würde mich besonders darüber freuen wenn du dir heute mal die App "UlangoTV+ EPG" anschauen würdest. Diese App erarbeite ich mit meinem Vater Dr. Gernot Ullrich. Die App kannst du auf jedem Android und Amazon Fire installieren und damit dann mehr als 7.000 internationale und nationale Fernsehsender schauen. Alle Streams sind öffentliche Streams die nur sehr kurzweilig sind aber in der App ständig aktuell gehalten werden.
Zur Werkzeugleiste springen